Donnerstag, 17. Juli 2014

Filzen und Häkeln Crossover


Vor ein paar Wochen war ich zur Erholung vier Wochen auf Reha und hatte mich mit so allerhand Beschäftigungsmaterial bewaffnet, zu dem ich im Alltag zu Hause ja nie kommen würde.
So habe ich mir mal eine Stola mit superweicher Alpaka-Wolle gehäkelt. Immer, wenn ich vor den Therapien Wartezeit hatte, konnte ich mich damit beschäftigen. 
Die Anleitung aus dem Buch "Häkellust" hab ich mal wieder nicht so umsetzen können, wie ich wollte. Die Stola ist etwas schmaler geworden. Aber die schmale Stola stand mir viel besser.
In der Reha-Klinik gab es eine Menge kreative Angebote wie Trockenfilzen, das ich immer schon mal ausprobieren wollte. Aus fünf Herzen, die in zwei Stunden mit einer Filznadel emsig gestochen wurden, nähte ich eine schöne Rose. Also mein Hobby wird das nicht gerade, ist mir irgendwie zu eintönig. Außerdem hatte ich mir natürlich gleich die Nadel in den Finger gehauen - autsch! 
Trotzdem: mir gefällt die Rose farblich total gut 
und sie harmoniert echt schön auf der Stola 
oder als Verschluss.