Mittwoch, 3. Dezember 2014

Raupe Nimmersatt upcycled

Auf der Suche nach alten Büchern, die ich zerbasteln kann, steuere ich gerne die öffentlichen Bücherschränke an, die auch in meiner Stadt stehen. 
Letztens habe ich ein ziemlich ramponiertes Kinderbuch gefunden, dass irgendwann mal einem Kindergarten gehörte und tausendfach mit Tesafilm geklebt worden war. Sprich, es sah nicht mehr brauchbar aus. 
Zu Hause habe ich es erst mal weggelegt, bis mir der Einfall kam, ich könnte doch darauf Sterne basteln.

Das schlimmste, was man einem Bilderbuch antun kann, es mit konventionellem Klebeband zu flicken. Jeder weiß, dass nach einiger Zeit dieses Klebeband sich löst und einen häßlichen Fleck hinterläßt. Es gibt im Internet auch für Laien professionelles Klebeband zur Reparatur von Büchern zu bestellen. Da ich mal ein Praktikum in der Buchbinderei gemacht habe, weiß ich was man da am besten nimmt.
Nur bei diesem Klassiker war nicht mehr viel zu retten. Die Seiten waren ehrlich gesagt auch ziemlich verdreckt. Ich hab die Seiten mit einem Cutter sorgfältig aufgeschnitten und die besten Stellen mit meiner Stern-Vorlage ausgeschnitten. Zwei Sterne habe ich dann mit einem Klebepad und einem Silberband zusammengeklebt. Also, ich finde die Farben von der Raupe Nimmersatt wirklich schön!
Die Seiten mit den Früchten und den Löchern heb ich mir für später auf. Wer weiß, was mir noch dazu einfällt...