Montag, 9. März 2015

Acrylstempel oder Holzstempel?



Bis jetzt habe ich mich stark zurückgehalten mit Acylstempeln. Ich fand so'n Holzblock mit Gummistempel handlicher. Ich mag Holz lieber in der Hand haben als Kunststoff. 
Als mir letztens eine Freundin ihre Bastelsachen für eine längere Zeit ausgeliehen hatte, waren da auch ne Menge Acrylstempel dabei. Ich möchte Euch von meinen Erfahrungen einige weitergeben. 
Der Nachteil an Holzstempel war und ist, dass man nicht exakt den Stempel positionieren kann. 
Es ist natürlich schöner, wenn man einzelne Objekte auf die Platte kleben kann und insgesamt ein gutes Bild stempelt.
Also, ich konnte jetzt mal die Buchstabenstempel testen. Die einzelnen Buchstaben sind eher wabbelig. Ich konnte wie bei der Karte oben schön akkurat die Buchstaben positionieren. Aber: Brauchte ich einen Buchstaben mehrfach, wurde es schon schwierig. Den beschmierten Buchstaben ab zu ziehen, zu säubern, um ihn neu zu verwenden, fand ich umständlich. Am Ende waren meine ganzen Fingerkuppen mit Stempelfarbe beschmiert. 
In der Stempelsammlung fand ich auch das Exemplar mit handschriftlichen Brief, also einen größeren Stempel. Der hatte sich wohl bereits verzogen, so dass das Abbild für mich nicht zu gebrauchen war. 
Als Fazit kann ich sagen, dass ich einzelne Motivstempel ganz gut finde, aber um meine Sprüche zu stempeln, werde ich immer noch die Holzstempel bevorzugen.