Dienstag, 5. April 2016

Experiment Handlettering

Einfach so vor sich hinschreiben und nicht wissen, was am Ende herauskommt, ist doch immer wieder herrlich!
Ich habe etwas mit Handschriften experimentiert und dies ist ein Ergebnis. Letztes Jahr habe ich ein Buch über autobiographisches Schreiben gelesen, in dem auch ein paar Schreibübungen mir geholfen haben, meine eingefahrene Denke in andere Bahnen zu lenken.
Es geht ganz einfach: Man schreibt ein Wort groß auf ein Blatt Papier und schreibt alles dazu, was einem dazu einfällt.
Bei dieser Karte habe ich mir vorher Bogenlinien mit Bleistift vorgemalt und mit Fineliner losgelegt. Das, was mir spontan in den Sinn kam, habe ich hintereinander mit meiner Druckschrift (die nicht ganz perfekt ist) aufgereiht.